Sonntag, 13. Januar 2013

Bester Espresso in Bremen!

Um es vorwegzunehmen, Ihr werdet hier nicht lesen, wo es den besten Espresso in Bremen gibt. Dies hat einen einfachen Grund, Bremen zeigte sich auf unserer Suche nach Kaffeezapfsäulen, die unserem Qualitätsanspruch entsprechen als Schwarzes-Loch in Deutschlands Kaffeeszene.




Es zeigte sich schon schwierig in der Recherche überhaupt Cafes zu finden, die als potenzielle Kandidaten infrage kommen. Vor Ort angekommen, gab es sie dann nicht mehr, oder sie entpuppten sich als nicht würdig darüber zu schreiben.

Um euch trotzdem etwas mit auf den Weg zu geben, falls Ihr in der Hansestadt einen Aufenthalt plant, können wir Coffee Corner in dem "Viertel" empfehlen.



Allerdings mit der Einschränkung, dass es sich bei dem servierten Kaffee dort eindeutig nicht um den handelt, über den wir sonst so gerne schreiben. Keine Latte Art, kein perfekter Espresso aber ein gut trinkbarer Cappuccino, der sich positiv von den sonstigen Coffeeshops und Ketten in der Innenstadt abhebt. Auf "Bauschaum" Häubchen wurde verzichtet und eine einfache fein aufgeschäumte Milch schmückte die Tasse. Der enthaltene Espresso war nicht zu sauer und nicht verbrannt, kam uns aber auch nicht mit einer besonders leckeren Note entgegen. Trotzdem lädt das Lokal ein, am Fenster Platz zu nehmen und dem Treiben im "Viertel" zuzuschauen!



 Deutlich besser als der Kaffee waren im Coffee Corner die frischen Bagles in zahlreichen Varianten, diese bitte unbedingt probieren!


Mit fast leeren Händen verlassen wir also den Norden. Da wir natürlich bei unseren Recherchen auf das Netz + Freunde und Bekannte des Blogs angewiesen sind, kann uns durchaus ein Geheimspot durch die Lappen gehen, falls wir also vorschnell geurteilt haben und in Bremen noch ein Laden ist, der es wert ist darüber zu schreiben, gebt uns eine kurze Info, wir kommen sicher wieder vorbei!



Kommentare:

  1. Ausprobieren!!!

    http://kaffeetante-bremen.de/index.php/home/fahrplan.html


    https://www.facebook.com/KaffeetanteBremen

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man keine Ahnung hat...

    Wie bitte definiert sich denn euer sogenannter "Qualitätsanspruch"? Wenn ein selbsternannter "Barista" mit nem Zahnstocher in eurer Latte rumrührt und euch dan ganz tolle Bildchen zaubert oder wie? Ich dachte immer es kommt bei Kaffe auf den Geschmack an.

    Ist es euch vielleicht schon mal in den Sinn gekommen, daß wir Bremer einfach lieber den "normalen" Bohnenkaffe und nicht diese ach so moderne "Starbucks-Schickimicki-Plörre" trinken.

    Immerhin entstand bereits 1673 das erste deutsche Kaffeehaus in Bremen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Roman,

      das ist recht einfach zu zusammenzufassen. Für uns hat ein Kaffee eine gute Qualität, wenn er durch richtige Zubereitung dazu kommt, sein volles Aroma zu entfalten, ohne negative Tendenzen zu zeigen (Verbrannt, bitter, zu sauer usw.) Es soll sich der volle Kaffeegenuss entfalten.

      Der normale Bohnekaffee ist uns selber auch lieb, ob im Handfilter, im Drückerkännchen zubereitet ;-)

      Löschen
  3. Ihr seit auch wirklich sicher das ihr nicht eher in Delemnhorst wartß ? Alleine bei Kafee Lloyd oder Münchenhausen gibt es richtig guten Kaffee ... In Bremen gibt es viele kleine Röstereien wo man auch Kaffee trinken kann... ich selbe trinke viel Kafee

    AntwortenLöschen