Dienstag, 26. Oktober 2010

Slayer Espresso

In den vereinigten Staaten herrscht eine wirklich angenehme Auseinandersetzung mit dem Thema Espresso, welches auch dort zur Perfektion getrieben wird. Wenn man an die USA in Verbindung mit Kaffee denkt, kommt einem sofort die Kette mit dem runden, grünen Logo in den Sinn. Das diese nicht gerade die Art von Qualitätsbewusstsein verkörpert, welche wir unterstützen möchten, ist unseren treuen Lesern sicherlich klar. Die Amerikaner haben allerdings auch eine sehr große Gemeinschaft an Espressofreunden mit hohem Qualitätsbewusstsein und genau aus dieser Gemeinschaft ist die interessante Marke Slayer entstanden.

Slayer entwickelte eine Espressomaschine, welche eine vollkommen neue Art der Espressozubereitung darstellen soll. Während des Kaffeebezugs kann der Brühdruck manuell angepasst werden, was dem Kaffee viel mehr feine Geschmacksnoten entlocken soll. Dies geschieht dann über diesen wunderschönen, mit Holz verkleideten Hebel über dem Brühkopf.

  

Das Prinzip soll den Barista selbst in den Mittelpunkt stellen, er regelt Druck, Zeit und Temperatur während des eigentlichen Bezugs, dementsprechend eine Maschine für Individualisten deren Gäste noch wirklich Zeit mit bringen. Individualistisch ist auch der Preis, der Dekorative Schmuck für jedes perfektionistische Café schlägt mit 18.000 USD zu Buche. Schockieren tut uns dies allerdings nicht, denn die Maschine wird zu 100% von Hand in Seattle hergestellt.  Die Verarbeitungsqualität liegt nach Betrachtung der Bilder weit über dem, was wir zum Beispiel von einer la Cimbali M29, oder anderen hier üblichen Maschinen mit ihren maschinell gestanzten Blechen kennen.

Ohne etwas über die Qualität des daraus gewonnenen Kaffees sagen zu können sind wir jetzt schon beeindruckt von der wunderbaren Verarbeitungen, von schickem Holz und schön abgedrehtem Edelstahl, doch macht euch selbst ein Bild davon:








Wer nach diesen Bilder nicht genug bekommen kann, sollte sich auf http://www.slayerespresso.com/ umschauen. Dort finden sich noch jede Menge Bilder, Technische Daten und ein paar Videos welche den Betrieb der Maschine zeigen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten